Schach Nienberge 2003 e.V.

 
Start  ›  Aktuelles  ›  Presse

Aktuelles – Presse

Erste offene Vereinsmeisterschaft von Schach Nienberge 2003 e.V.

Konstantin Berger und Georg Kemper
Zeitungsartikel

Zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte richtete der Schachverein „Schach Nienberge 2003“ eine offene Vereinsmeisterschaft aus. Das neue Vereinsheim – nämlich das Gemeindehaus der Lukasgemeinde am Coesfelder Kreuz – erwies sich dabei als ausgezeichnete Spielstätte, und der Nienberger Turnierleiter Georg Kemper hatte die Organisation jederzeit souverän im Griff.

Die Meisterschaft wurde in drei Gruppen ausgetragen, wobei die Gruppeneinteilung nach Spielstärke vorgenommen wurde. Sieger in der leistungsstärksten Gruppe I wurde Konstantin Berger von den Schachfreunden Essen-Werden. Punktgleich Zweiter wurde Tim Melkert vom ausrichtenden Verein Schach Nienberge. Lediglich die etwas besser Feinwertung gab den Ausschlag zugunsten von Konstantin Berger. Auch der Nienberger Neuzugang Harald Buß hätte noch auf die Punktzahl des Siegerduos kommen können. Er musste aber aus privaten Gründen eine Partie kampflos abgeben und wurde so Dritter.

In der zweiten Gruppe wurde der Nienberger Neuzugang André da Costa Campos mit zwei Punkten Vorsprung überlegener Sieger, während Gruppe III von Andrew Lepke ebenso souverän beherrscht wurde.

Nach Abschluss dieser Meisterschaft wurde am 08.07. ein offenes Blitzschachturnier durchgeführt, aus dem der Nienberger Georg Kemper als Sieger hervorging. Auf den Plätzen folgten Kai-Markus Haas (SC Sendenhorst) und Konstantin Berger.

Diese Pressemitteilung wurde vom 1. Vorsitzenden N. Temmen verfasst und von den WN veröffentlicht.

Nienberger Schachverein zieht in die Stadt um

Zeitungsartikel
Zeitungsartikel

Nachdem der Schachverein "Schach Nienberge 2003 e.V." schon seit ca. einem halben Jahr seine Heimspiele überwiegend im Gemeindehaus der Lukasgemeinde an der Von-Esmarch-Straße 5 austrägt, wurde nun im Rahmen der jährlichen Mitgliederversammlung beschlossen, dort auch zukünftig den Vereinsabend stattfinden zu lassen.

Schon seit geraumer Zeit bilden die Nienberger in dem 60 Mitglieder umfassenden Verein eine zunehmend kleiner werdende Minderheit. Die Mitglieder kommen aus allen Teilen der Stadt Münster und teilweise auch von weit außerhalb. Insofern war es konsequent, sich eine zentraler gelegene neue Heimat zu suchen.

Glücklicherweise bot sich die Gelegenheit, die sehr gut geeigneten Räumlichkeiten der Lukasgemeinde nutzen zu können. Somit findet ab sofort der Vereinsabend, zu dem auch Gäste jederzeit willkommen sind, montags ab 19:30 Uhr an der Von-Esmarch-Straße 5 statt.

Schach Nienberger 2003 e.V. nimmt in der aktuellen Saison mit sechs Mannschaften am Ligabetrieb des Schachverbands Münsterland bzw. des Schachbezirks Münster teil. Somit ist man von der Verbandsliga bis zur Kreisklasse in fast allen Ligen vertreten.

Diese Pressemitteilung wurde vom 1. Vorsitzenden N. Temmen verfasst und von den WN und der MZ veröffentlicht.

Nienberger Schachklub will Jugendarbeit ausweiten

Der neue Vorstand (Klick für Großansicht)
Vorstand des Vereins SN03

Dennis Webner berichtet

Mit einem Rückblick auf sein erstes Amtsjahr eröffnete der erste Vorsitzende Norbert Temmen die Mitgliederversammlung von Schach Nienberge 2003.

Lobende Worte fand der Vereinschef  vor allem im Hinblick auf den Mitgliederzuwachs, mit dem man sich als zweitgrößter Schachverein in Münster etablieren konnte, sowie für die Leistung der ersten Mannschaft, die in der ersten Saisonhälfte in der Verbandsklasse sämtliche Spiele gewinnen und somit die Herbstmeisterschaft feiern konnte.

 

Handlungsbedarf bestehe dagegen im Jugendbereich, daher kündigte Jugendwart Georg Kemper an, das Trainingsangebot zu erweitern. Neben den Arbeitsgemeinschaften an der Nienberger Grundschule bietet der Verein deshalb ab sofort auch ein offenes Jugendtraining für Schüler von 10 bis 16 Jahren an. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, montags um 17 Uhr im ev. Lydia-Zentrum in Nienberge, Plettendorfstr. 5, vorbeizuschauen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Die anschließenden Vorstandswahlen ergaben folgende Veränderungen:
Jan Van de Vyle wurde zum neuen Kassenwart ernannt, während Dennis Webner das Amt des Presse- und Schriftführers übernimmt. Die übrigen Vorstandsmitglieder bleiben noch für jeweils ein Jahr im Amt.

Foto

hintere Reihe v.l.n.r.
Wilhelm Kemper, stellvertretender Vorsitzender
Georg Kemper, Jugendwart
Jan Van de Vyle, Kassenwart

vordere Reihe v.l.n.r.
Ludger Homann, Turnierleiter
Norbert Temmen, erster Vorsitzender
Dennis Webner, Presse- und Schriftwart

Die Lokalzeitungen berichteten

Westfälische Nachrichten

Die Westfälischen Nachrichten berichteten in zwei guten Artikeln:

Neuer Vorstand („Alle Spiele gewonnen”, WN vom 18.12.2008)

Jugendarbeit („Volle Konzentration ist gefragt”, WN vom 18.12.2008)

Vereinszeitung

Hier findet ihr die bisherigen Ausgaben der Vereinszeitung zum Download.

Fragen, Anregungen und vor allem Kritik gerne an Dennis.Webner@web.de

Aktuelle Meldungen

Achte Runden

9. April 2017

In China ist die 8 eine Glückszahl. Scheint für das Münsterland nicht zu gelten. Spielbericht

mehr

Pokalmeisterschaft

1. April 2017

Am Sonntag geht es weiter!

mehr

Aufstieg?

26. März 2017

Zweite hält Verfolger auf Distanz Vierte holt wichtige Punkte

mehr

Kreis- und Regionalliga

12. März 2017

Fünfte wird abgewatscht Erste holt wichtige 2 Punkte

mehr

Klares sowohl als auch

5. März 2017

Zweite bleibt in Führung Vierte abstiegsgefährdet Pokalmannschaftsmeisterschaft 2017

mehr